Transparenzreduzierung PDF: Schriften in Kurven umwandeln

Warum Schriften in Pfade umwandeln?

Transparenzreduzierung heißt hier das Zauberwort. Öfter steht man vor der Aufgabe, Druckdaten/Druck-PDFs zu ändern, z. B. weil Farben geändert werden müssen. Weil der Kunde mal wieder alles 4-farbig angelegt hat, wenn es aber auch einfacher mit Sonderfarben geht. Bzw. soll es in Sonderfarben gedruckt werden, aber es ist 4-farbig angelegt. Dann ist man schneller, die Änderungen selber vorzunehmen, als wieder Stunden aufgeänderte Daten zu warten.

Oder man benötigt ein Logo aus irgendeiner PDF und die Schriften vom Logo sind nicht in Pfade gewandelt. Apropos Logo. Wer auf der Suche nach Logos ist, findet hier eine Herangehensweise zu »Beschaffung«:
https://www.pixelschubzzer.de/auf-der-suche-nach-dem-logo/

Dies  mache ich meist im Nachhinein mit Illustrator. Das Problem sind dann meist fehlende Schriften. Dies kann man umgehen indem man im Acrobat die PDF öffnet.

Texte in Pfade konvertieren via Transparenzreduzierung

Über Erweitert > Druckproduktion > Reduzieren-Vorschau kann man die Schriften in Pfade umwandeln. Dazu ein Häkchen bei „Gesamten Text in Pfade konvertieren“ setzen, anschließend ganz unten auf Anwenden klicken, danach auf OK. Jetzt das PDF noch speichern und fertig.

Reduzieren-Vorschau in Acrobat

Was ist, wenn es nicht klappt, wenn keine Transparenzen vorhanden sind?

Auch das kann man umgehen, indem man dem Dokument ein Wasserzeichen hinzufügt (Dokument > Wasserzeichen > Hinzufügen). So bekommt man eine Transparenz und kann seinen Text in Pfade wandeln (wie oben beschrieben). Anschließend kann man das Wasserzeichen wieder löschen.

Kleiner Tipp zum Wasserzeichen:
Setzt das Wasserzeichen in einer kleinen Schrift, z.B. 8 Punkt, recht weit an den Rand. Das kann unten in den Optionen für die Position eingestellt werden. Ich nehme immer Vertikaler Abstand von »Oben«. Und natürlich die Deckkraft unter Erscheinungsbild etwas niedriger als 100 % setzen, damit eine Transparenz zustande kommt.

Wasserzeichen hinzufügen in PDF

Vielleicht kann euch dieser Tipp die Arbeit ein wenig erleichtern. Oder man wartet eben auf neue Druckdaten. Aber das kann bekanntlich auch mal ein Weilchen dauern, je nach Kunde.

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. moin,
    ansich funktioniert es. nur kann ich nachdem ich den gesamten text in pfade konvertiert habe das wasserzeichen nicht mehr löschen.
    da noch ne idee?

    Antworten

  2. Pingback: Schriften im PDF in Pfade umwandeln mit Acrobat | Studio Interaktiv - Der Medienprofi im Vogtland

  3. Hi ansich eine nette methode mal eben schriften in pfade umzuwandeln. bei mir klappt es nicht immer bezüglich den Transparenzen kann es auch zu fehlern kommen insbesondere bei verläufen und eingebetteten bildern, die im nachinein meist garnicht auffallen und erst im druck sichtbar sind, wer sicher gehen will natürlich vorher texte in pfade umwandeln (Lassen) oder über die transparenzreduzierung in illustrator vg thomas

    Antworten

  4. ich mache es immer so, dass ich in illustrator ein neues dokument anlege mit der selben größe der pdf datei. danach ziehe ich sie einfach auf die fläche (ohne sie einzubetten) und positioniere sie, so dass es passt. zum schluss noch die pdf makieren auf objekt -> transparenz reduzieren eienn haken bei schriften in Pfade umwandeln. GGf noch auflösung für bilder einstellen. Nun ist mein PDf Dokument eingebettet sowie sämtliche Schften in Pfade konvertiert. Zum Schluss noch ne EPS erstellen diese dann durch den Destiller mit entsprechenden Einstellungen wählen (idR. X3) und schon hat man ne „saubere“ PDF. Gruß

    thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.