InDesign: Transparenter Verlauf

Wie erstelle ich in InDesign einen transparenten Verlauf

Heute kam mir mal wieder die Frage auf: Wie bekomme ich eigentlich in InDesign einen transparenten Verlauf hin? In Illustrator & Co stellt dies kein großes Problem dar, aber wie funktioniert das doch gleich nochmal in InDesign?!
Nichts einfacher als das. Für alle, die sich dieselbe Frage gestellt haben, hier 2 Lösungswege.

Weiterlesen

Transparenzreduzierung PDF: Schriften in Kurven umwandeln

Warum Schriften in Pfade umwandeln?

Transparenzreduzierung heißt hier das Zauberwort. Öfter steht man vor der Aufgabe, Druckdaten/Druck-PDFs zu ändern, z. B. weil Farben geändert werden müssen. Weil der Kunde mal wieder alles 4-farbig angelegt hat, wenn es aber auch einfacher mit Sonderfarben geht. Bzw. soll es in Sonderfarben gedruckt werden, aber es ist 4-farbig angelegt. Dann ist man schneller, die Änderungen selber vorzunehmen, als wieder Stunden aufgeänderte Daten zu warten.

Oder man benötigt ein Logo aus irgendeiner PDF und die Schriften vom Logo sind nicht in Pfade gewandelt. Apropos Logo. Wer auf der Suche nach Logos ist, findet hier eine Herangehensweise zu »Beschaffung«:
https://www.pixelschubzzer.de/auf-der-suche-nach-dem-logo/

Dies  mache ich meist im Nachhinein mit Illustrator. Das Problem sind dann meist fehlende Schriften. Dies kann man umgehen indem man im Acrobat die PDF öffnet.

Weiterlesen

Schraffieren, linieren, punktieren von Flächen in Illustrator

Flächen schraffieren in Illustrator. Wie geht das?

Illustrator liefert im Vorgaben-Ordner die gesuchte Hilfe. Hier gibt es diverse Vorgaben zum schraffieren, linieren und punktieren. Man kann auch eine Art Druckraster auswählen. Ein netter Effekt nebenbei bemerkt. Die Vorgaben sind sehr praktisch, wenn man seine Grafiken ein wenig aufmöbeln möchte. Nicht immer müssen es saubere einfarbige Flächen sein. Oder man möchte eine Zeichnung, Skizze digital weiterbearbeiten und ihr noch ein wenig Struktur einhauchen. Genau dafür eignen sich die Strukturen. Aber lest selbst. Und probiert es vorallem aus. Wem das Tutorial gefällt, der darf es auch gerne teilen. So haben auch andere noch etwas davon.

Illustrator Flächen schraffieren

Fenster > Farbbibliotheken > Muster > Einfache Grafiken


Um an die oben stehenden Fenster zu kommen, hangelt euch wie folgt durch das Menü:

Fenster > Farbbibliotheken > Muster > Einfache Grafiken. Hier findet Ihr dann die drei Bibliotheken:

  • Einfache Grafiken_Linien
  • Einfache Grafiken_Muster2
  • Einfache Grafiken_Strukturen

Jetzt könnt ihr eure Flächen beliebig mit Mustern füllen ohne den Umweg über Pathfinder oder Schnittmasken gehen zu müssen.

Kann ich die Flächen auch einfärben?

Natürlich kann man seine Flächen auch noch einfärben. Diesen Tipp gab es von einem meiner Leser. Danke Kim! Über Bearbeiten > Farben bearbeiten >Farbbalance einstellen kann man nun den Wert der Farbe anpassen. Vergesst den Haken bei Vorschau nicht.

Farbbalance einstellen

Bearbeiten > Farben bearbeiten >Farbbalance einstellen

Wie kann ich das Muster im Objekt bearbeiten?

Weiterhin ist es möglich, das Muster im Objekt selber anzupassen. Man kann es drehen, skalieren, verschieben, spiegeln und einiges mehr.

Markiere dazu deine Fläche und wähle Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren.
Setze unten in den Optionen einen Haken bei »Muster transformieren«, nimm den Haken aber bei »Objekt transformieren« raus. Nun kannst du den Winkel ändern und es wirkt sich nur auf den Inhalt der Fläche/des Objektes, also das Muster, aus.

Illustrator Objekt einzeln transformieren

Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren

Gedrehte Muster Illustrator

Über die Voreinstellungen von Illustrator kann man auch noch festlegen, wie sich das Muster im Objekt verhalten soll. Soll das Muster mitgehen, wenn man das Objekt verschiebt oder soll es an gleicher Stelle bleiben? Geht dazu in die Voreinstellungen in den Reiter »Allgemein«. Setzt hier einen Haken bei »Muster transformieren«.

Illustrator Muster transformieren

Illustrator Voreinstellungen, Reiter »Allgemein«

Am besten ihr probiert euch hier mal selber aus.
Dann ist es auch einfacher nachzuvollziehen.

Das war Schraffieren, linieren, punktieren von Flächen in Illustrator


 

Übrigens der Top-Artikel auf diesem Blog. Da er so beliebt ist, habe ich mich entschlossen, den Artikel zu überarbeiten. Immerhin war er von 2011! Bei mir gibt es mittlerweile nicht mehr die Adobe Creative Suite 3 sondern ganz modern und topaktuell die CC. Aber an der Vorgehensweise hat sich nichts geändert. Auch die Bibliotheken sind noch an Ort und Stelle, wie damals schon beschrieben.

Dir hat das Tutorial gefallen und du interessierst dich für Illustrator?
Mehr Illustrator-Tutorials findest du hier. oder über das linke Menü unter Tutorials > Illustrator.

Schau dir auch meine Tutorials zu anderen Themen an.
Da ist sicher auch was für dich dabei.
Danke fürs Lesen.

Gratis-Buch: „Apps programmieren für iPhone und iPad“

Bildquelle: Galileo Computing

Galileo Computing hat ab sofort das Buch „Apps programmieren für iPhone und iPad“ als OpenBook (kostenlos) in einer HTML-Version veröffentlicht.

Klaus M. Rodewig und Clemens Wagner geben Ihnen einen Einblick in die Architektur des iPhone und des iPad und eine Anleitung zum Programmieren eigener Applikationen. Dabei werden alle wichtigen Themen in der gebotenen Tiefe mit Hintergrundwissen beschrieben. Praktische Beispiele unterstützen Sie von Anfang an, so dass Sie direkt loslegen können. Erste Ergebnisse können Sie im iPhone Simulator direkt testen. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen iPhone- und iPod Touch-Modelle, erfahren, wie Sie in der Apple Developer Connection Mitglied werden können und Applikationen für das iPhone im App Store anbieten können.
Quelle: Galileo Computing

Alle, die schon mal mit dem Gedanken spielten, Apps zu programmieren, können hier getrost zugreifen und in die Materie eintauchen. Das ganze Buch lässt sich somit bequem online durcharbeiten.

Das Buch gibt es auch als gedruckte Ausgabe mit DVD für 39,90 Euro.