Schriftgestalter und Illustrator Seb Lester zeichnet das Alphabet in Black Lettern/Frakturschrift. Es ist wirklich bemerkenswert wie ruhig und präzise er dabei vorgeht. Einfach genial. Ich würde vielleicht gerade so eine serifenlose Schrift hinbekommen.

Feist ist mit neuem Album zurück

Musik zum „abschalten“ – und das soll nicht negativ gemeint sein.

Feist meldet sich am 30. September 2011 mit einem neuen Album namens „Metals“ zurück. Man darf also gespannt sein. Das erste Mal hörte ich sie in einer Apple-Commercial. Jeder dürfte den Hit „1234“ kennen. So wurde sie auch für die breite Masse interessant und blieb nicht nur ein Geheimtip. Auch die neue Single „How Come You Never Go There“ lässt die Spannung steigen. Gewohnt ruhig, entspannt und beruhigend.

Ein echter Ohrwurm, den man wieder und wieder hören kann …
Wie findet ihr den Song?

How Come You Never Go There by Feist

Also: reinhören, sich fesseln lassen und das Album kaufen!