Drahtkugel mit Cinema4D erstellen

Wieder ein Tutorial von meiner alten Webseite. In diesen kurzen Tutorial will ich zeigen, wie einfach es ist mit Cinema4D ein Gittermodell zu erstellen. Egal ob eine „Drahtkugel“, einen „Käfig“ oder sonstige Objekte in „molekularform“.

kugel

Legt ein neues Dokument an und erstellt ein Objekt Eurer Wahl. In diesem Tutorial verwende ich eine Kugel zur Veranschauligung.

1

Wählt Eure eben erstellte Kugel an, so dass die markiert ist und Ihr rechts in der Palette die Einstellungen bearbeiten könnt. Wichtig ist hier die Einstellungsmöglichkeit „Segmente“. Hier ist es Euch überlassen wieviele Segmente Ihr für Euer Objekt wählt. Die eingestellten Segmente beeinflussen das spätere Aussehen der Drahtkugel.

2

So. Jetzt der wichtigste aller Schritte. In diesem Schritt wollen wir unserer Kugel das Gitter- bzw. Molekular-Aussehen verpassen. Hierfür benötigen wir das Atom-Array.

3

Nehmt jetzt Eure Kugel und ordnet Sie dem Atom-Array unter. Dazu wählt die Kugel rechts im Objektmanager aus und zieht sie bei gehaltener linken Maustaste auf das Atom-Array bis ein senkrechter Pfeil erscheint. Wenn Ihr jetzt loslasst sollte die Kugel dem Array untergeordnet sein und auch ihre Gitterform angenommen haben.

4

5

Um die Kugel noch etwas eleganter wirken zu lassen, könnt Ihr jetzt rechts in den Optionen des Atom-Arrays noch die Größe der Segmente (Kugel- und Zylinderradius) einstellen. Setzt beide Radien gleichgroß um keine Kugeln zu haben. Mit der Option „Einzelne Segmente“ erreicht Ihr, dass alle Segmente (Kugeln und Streben) nach der konvertierung zu einem Grundobjekt einzeln anwählbar sind. Damit ist es möglich jedem einzelnen Segment ein eigenes Material zuzuweisen.

Mit der richtigen Beleuchtung und den richtigen Materialien könnt Ihr Euer Objekt noch nach Herzenslust veredeln.

Wenn Euch das Tutorial gefallen hat, schreibt doch einfach einen Kommentar. Danke

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.