Nik Filter Collektion kostenlos

Bildschirmfoto 2016-03-29 um 07.29.48

Bild: Screenshot https://www.google.com/nikcollection/


 

Seit kurzem ist die sonst 150 $ teure Nik Filter Collection kostenlos!

Zur Collection gehören:

  • Analog Efex Pro
  • Color Efex Pro
  • Silver Efex Pro
  • Viveza
  • HDR Efex Pro
  • Sharpener Pro und
  • Dfine

Wem die Collection bis jetzt zu teuer war, der kann jetzt auf jeden Fall zugreifen. Eine durchaus gute Erweiterung zu den sonst schon umfangreichen Filtern in Photoshop selbst.

Zur Google Nik Collection

Photoshop CC: PDF importieren (Fehler)

Seit einigen Wochen benutze ich auch die Adobe Creative Cloud. Hier und da hakt es immer mal noch. So auch in Photoshop CC beim importieren einer PDF. Es ist einfach nicht mehr möglich aufgrund eines Volume-Fehlers.


Die Lösung:
Photoshop CC bei gedrückter SHIFT + ALT + CMD-Taste starten. Es erscheint ein Fenster, wo ihr gefragt werdet, ob ihr die Einstellungen zurücksetzen möchtet.
Bitte mit JA bestätigen.


Danach sollte es wieder möglich sein PDFs in Photoshop CC zu importieren.

Problembehebung Wacom Grafiktablet

Hallo!

Ich will mich auch mal wieder hier auf meinem Blog melden – und zwar mit einer kleinen Problemlösung für Treiberprobleme mit Wacom-Tablets. Problemlösungen mag ich ja wirklich sehr, diese zu teilen erst recht.

Folgendes: Ich habe ein neues Wacom am Mac angeschlossen, Treiber installiert etc. und alles war wunderbar. Am nächsten Tag, nachdem ich den Rechner wieder gestartet habe, wurde das Tablet nicht mehr erkannt und der Treiber war weg. In ein paar Mails mit dem Wacom-Support habe ich nun die Lösung dieses Problems.

Weiterlesen

Adobe Photoshop Elements

PEPE12_3in_boxshot_noshadow

Bildquelle aller Bilder im Artikel: Adobe // www.adobe-newsroom.de/bildmaterial


Dieser Beitrag wurde in freundlicher Kooperation mit Netzsieger erstellt.


Adobe Photoshop Elements – reicht die abgespeckte Version aus?
Wer digital fotografiert, ob mit einer kleinen Kamera oder einer DLSR sucht irgendwann nach einer Möglichkeit, wie er die aufgenommenen Bilder bearbeiten kann. Dann ist Adobe Photoshop eine gute Wahl, weil die Software in Punkto Bildbearbeitung fast unbegrenzte Möglichkeiten bietet. Für diejenigen allerdings, die neu in das Thema Bildbearbeitung einsteigen, ist der riesige Umfang an Funktionen, den Adobe Photoshop bietet, gewaltig. Dann können bei einem Einstieg mit der kleinen Schwester Adobe Photoshop Elements die Hürden weniger hoch liegen, zumal diese Version deutlich günstiger zu haben ist, als die Vollversion. Dabei sind die meisten Funktionen in beiden Versionen vorhanden, in Adobe Photoshop Elements sind diese nur etwas abgespeckt, damit der Umgang einfach leichter fällt.

Weiterlesen